Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Stress lass nach! Gewusst wie...

Wenn uns Stress krank macht, 22. Oktober in St.Gallen, 29. Oktober in Wil

Anhaltender starker Stress und immerwährende negative Gefühle reduzieren die Lebenszufriedenheit. Auch erhöhen sie die Wahrscheinlichkeit, dass unsere Psyche oder unser Körper Schaden nimmt. Oft sind wir unter Stress leichter gereizt, was zu Problemen in der Partnerschaft, in anderen sozialen Beziehungen oder bei der Arbeit führen kann. Es entsteht ein Teufelskreis, denn die neuen Probleme erzeugen ihrerseits wieder Stress und negative Gefühle.

Was sind Anzeichen von Dauerstress? Welche psychischen und körperlichen Folgen hat Stress? Was kann man tun?

Referat

Referat

Pia Lang erläutert in ihrem Referat die verschiedenen Facetten von Stress und zeigt Möglichkeiten auf, mit Stress sowie negativen und positiven Gefühlen umzugehen.

Zweimalige Durchführung

Die Veranstaltung dauert von 19.30 – 21.00 Uhr. Sie ist öffentlich, die Teilnahme unentgeltlich. Am 22. Oktober 2018 findet sie in St. Gallen statt (Bahnhofgebäude, Bahnhofplatz 2, 1. Stock, Zimmer 122) und eine Woche später, am 29. Oktober, findet sie in Wil, im Hörsaal Haus C03 der Psychiatrie St.Gallen Nord. Es ist keine Anmeldung nötig.

Referat am Montag

Anmeldung

nicht notwendig

Ort

St.Gallen Hauptbahnhof, Bahnhofplatz 2, 1. Stock, Zimmer 122

Datum

22.10.2018

Zeit

19:30 - 21:00

Kosten

Keine Kosten

Teilnehmerzahl

120

Anmeldung

nicht notwendig

Ort

Wil, Zürcherstrasse 30, Restaurant C03, Hörsaal

Datum

29.10.2018

Zeit

19:30 - 21:00

Kosten

Keine Kosten

Teilnehmerzahl

120

Referentin

Pia Lang

Psychologin
Psychiatrie St.Gallen Nord

Ihre Kontaktpersonen

Kontaktpersonen

Ansprechpersonen zu diesem Thema

Dieses Bild zeigt ein Foto von Edith Scherer
Edith Scherer

Leiterin Angehörigenberatung

Dieses Bild zeigt ein Foto von Andrea Raschle
Andrea Raschle

Angehörigenberaterin