Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Rückblick: Wiler Tagung zur Komplementärmedizin in der Psychiatrie

Am 13. und 14. Mai 2019 referierten Prof. Dr. Dr. Harald Walach, PD Dr. Dr. Ulrich Hemmeter, Annegret Schlaeppi und weitere Experten über aktuelle Themen der Komplementärmedizin. Interessierte können sich anhand von Videos ein Bild von der Veranstaltung machen.

Notwendiger Paradigmenwechsel?

Prof. Dr. Dr. Harald Walach eröffnete mit seinem Referat am Montagabend, 13. Mai, die „1. Wiler Tagung zur Komplementärmedizin in der Psychiatrie“. Walach unterrichtet an der Universität Poznan zu den Themen Achtsamkeit und Forschungsmethoden und ist Editor der Zeitschrift "Forschende Komplementärmedizin". Er legte dar, welche Impulse für die Psychiatrie von Seiten der Komplementärmedizin gegeben werden können und stellte die Frage nach einem notwendigen Paradigmenwechsel. Harald Walach übernahm das Referat spontan von Prof. Dr. Peter F. Matthiessen, der am 30. April unerwartet verstarb. Peter F. Matthiessen hatte sich als Mitbegründer der freien Universität Witten-Herdecke für den Methoden- und Theorienpluralismus in der Medizin eingesetzt.

Ausgewählte Bereiche der Komplementärmedizin

Am Dienstag, 14. Mai, konnten wir fast 60 Teilnehmende zur Tagung begrüssen. Zu Beginn wurden die Teilnehmenden durch eine Meditation – angeleitet durch Christian Saier – direkt "in medias res" geschickt, um ein persönliches Einstiegserlebnis zu bekommen. PD Dr. med. Dr. phil. Ulrich Hemmeter, Chefarzt Alters- und Neuropsychiatrie, führte die Teilnehmenden anschliessend in den Einsatz einiger ausgewählter Pflanzen wie Johanniskraut und Lavendel ein und stellte Studien zum Einsatz von Phytomedizin in der Psychiatrie vor. Annegret Schlaeppi, Leiterin der Abteilung Komplementärmedizin, zeigte in einer Tour d’Horizon auf, dass Komplementärmedizin und Schulmedizin sich mit zunehmenden Erkenntnissen einander annähern und viele Konzepte der Komplementärmedizin bereits in den schulmedizinischen Alltag integriert worden sind.

Der Vormittag wurde abgeschlossen mit einer weiteren Übung zum Thema „Achtsame Bewegungen“, angeleitet durch Diego Gheza. Der Nachmittag bot den Teilnehmenden die Möglichkeit, verschiedene Workshops zu besuchen (NADA-Ohrakupunktur, Yoga, Aromatherapie, Einführung in die anthroposophische Medizin), teilweise in Vortragsform, teilweise zum Mitmachen, was rege genutzt wurde.

Positives Fazit

Die abschliessende Diskussion zeigte, dass die Teilnehmenden wertvolle Impulse mit in den Alltag nehmen können und die Vielfalt der Themen schätzten. Insbesondere gefiel die Mischung aus Vortrag und aktivem Mitmachen. Eine Weiterführung der Tagung im nächsten Jahr ist in Planung, vorgesehen ist der Termin 15./16. Mai 2020.

2. Wiler Tagung zur Komplementärmedizin in der Psychiatrie

Bei der diesjährigen Tagung geht es um «Chronischer Schmerz – ergänzende Behandlung durch Komplementärmedizin?». Die Tagung mit Workshops und dem öffentlichen Referat findet am 12. Mai 2020 statt.

Einblicke in die Tagung

Videomitschnitte des Referats von Prof. Dr. Dr. Harald Walach finden Sie hier:

Annegret Schlaeppi Oberärztin, Leiterin Komplementärmedizin Wil

 

Das wichtigste in Kürze zur Veranstaltung: Rückblick: Wiler Tagung zur Komplementärmedizin in der Psychiatrie

Ort

Psychiatrie St.Gallen Nord Standort Wil Hörsaal, Restaurant C03 Zürcherstrasse 30 9500 Wil

Datum

13.05.2019 - 14.05.2019

Zeit

19:30 - 09:00

Im Kalender eintragen

Die Organisatoren zusammen mit dem Hauptreferenten Prof. Walach

vlnr: Ulrich Hemmeter, Annegret Schlaeppi, Harald Walach, Anne Muskalla

Referentin und Referenten

Referentin und Referenten
Prof. Dr. Dr. Harald Walach

Professor an der Medizinischen Universität Poznan, Polen und Gastprofessor an der Universität Witten-Herdecke, Gründer und Leiter des «Change Health Science Instituts», Editor der wissenschaftlichen Zeitschrift «Research in Complementary Medicine», freier Berater, Wissenschaftler, Autor und CoachDoktor der Psychologie und Wissenschaftsphilosophie

PD Dr. med. Dr. phil. Ulrich M. Hemmeter

Chefarzt Alters- und Neuropsychiatrie

Annegret Schläppi med. pract.

Oberärztin, Leiterin Komplementärmedizin

Diego Gheza

Shiatsutherapeut, MBSR- und Qi Gong-Lehrer, Komplementärmedizin

Christian Saier

Shiatsutherapeut, MBSR-Lehrer, Komplementärmedizin

Hansjörg Rodi

Aromatherapeut, Dipl. Pflegefachmann

Ihre Ansprechpersonen

Kontakt

Ansprechpersonen zu diesem Thema

Dieses Bild zeigt ein Foto von Annegret Schlaeppi
Annegret Schlaeppi

Oberärztin Ambulatorium Wil, Erwachsenenpsychiatrie
Leiterin Komplementärmedizin

Dieses Bild zeigt ein Foto von Brigitte Borrer
Brigitte Borrer

Sachbearbeiterin Bildung