Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Rorschacher Bodensee Symposium Psychiatrie

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Gerne lade ich Sie/euch zum ersten Rorschacher Bodensee Symposium Psychiatrie ein. Nach 40 Jahren Tätigkeit im psychiatrisch-psychotherapeutischen Fachgebiet und 15 Jahren in der Psychiatrie St.Gallen Nord ist es mir ein Anliegen, ein Symposium zu organisieren, das die Entwicklung des psychiatrischen Fachgebiets bis heute mit einem Ausblick in die Zukunft zum Inhalt hat.

Es ist gelungen, für dieses Symposium die ausgewiesenen Fachexperten für die jeweiligen Inhalte und Themen zu gewinnen. Herr Prof. Dr. Paul Hoff wird die Entwicklungen und Strömungen der Psychiatrie beleuchten, die sich gegenseitig manchmal behindern, oft aber auch angeregt haben und auch die Zukunft unseres Fachgebiets beeinflussen werden.

Prof. Dr. Gregor Hasler wird sich dem Thema Psychedelika widmen. Diese Substanzen waren schon immer ein Thema in der Psychiatrie, haben nun aber durch neue Forschungs- und Untersuchungsmethoden wieder einen Aufschwung bekommen und könnten unser Fachgebiet in Zukunft wesentlich befruchten.

Nicht zuletzt aufgrund der demographischen Entwicklung wird die Alterspsychiatrie immer wichtiger für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung, aber auch für die Lebensqualität der betroffenen Patientinnen und Patienten und vor allem auch ihrer Angehörigen. Die Entwicklung der Alterspsychiatrie insgesamt, v.a. aber auch in der Schweiz mit ihren zukünftigen An- und Herausforderungen, wird von Prof. Dr. Armin von Gunten vorgestellt.

Danach wird Prof. Dr. Martin Hatzinger auf zwei Phänomene eingehen, die für alle psychiatrischen Erkrankungen relevant sind, deren Auslösung triggern und an der Aufrechterhaltung der Erkrankungen wesentlich beteiligt sind. Der Schlaf stellt einen guten Indikator für das Vorliegen und die Aktivität psychischer (und somatischer) Erkrankungen dar, oft assoziiert mit unspezifischen oder spezifischen Stressoren. Der optimale Umgang und die Behandlung dieser Faktoren und Symptome sind eine grundlegende Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie psychischer Erkrankungen.

Ich hoffe, dass ich mit dieser kurzen Charakterisierung der Inhalte des Symposiums Ihr/euer Interesse geweckt habe und ich Sie/euch zu diesem sicher sehr interessanten Symposium wie auch zu einem entspannten Apéro am Ufer des Bodensees in Rorschach begrüssen kann.

Um den Apéro gut planen zu können, bitte ich Sie/euch um eine verbindliche Anmeldung bis zum Dienstag, 23. August 2022.

PD Dr. med. Dr. phil. Ulrich Michael Hemmeter
Chefarzt, Psychiatrie St. Gallen Nord

Programm

Zeit Programm Referentin, Referent
13.30 Eintreffen, Begrüssung und Registrierung  
14.00 - 14.10 Begrüssung PD Dr. med. et Dr. phil. Ulrich M. Hemmeter, Wil
14.10 - 14.40 «Die Psychiatrie und ihr Selbstverständnis – Weiterentwicklung
geschieht nur durch nachhaltigen Diskurs (Fokus 1982 bis 2022)»
Prof. Dr. med. Dr. phil. Paul Hoff, Zürich
14.40 - 15.10 «Psychedelika und Neuroplastizität» Prof. Dr. med. Gregor Hasler, Fribourg
15.10 - 15.30 Pause    
15.30 - 16.00 «Alterspsychiatrie, wohin führt der Weg?» Prof. Dr. med. Armin von Gunten, Lausanne
16.00 - 16.30 «Der Stress mit dem Schlaf – Past, Present, Future» Prof. Dr. med. Martin Hatzinger, Solothurn
16.30 - 16.55 Podiumsdiskussion mit den Referenten und Ehrengästen Prof. Dr. med. Christian Krieg, Marburg
Prof. Dr. med. Axel Steiger, München
Prof. Dr. med. Edith Holsboer-Trachsler, Basel
16.55 Abschluss PD Dr. med. et Dr. phil. Ulrich M. Hemmeter, Wil
17.00 Apéro  

Referenten

Referenten

Prof. Dr. med. Dr. phil. Paul Hoff

Prof. Dr. med. Dr. phil. Paul Hoff war langjähriger stellvertretender Klinikdirektor und Chefarzt an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich, Habilitation für Psychiatrie in München 1994. Er war an unterschiedlichen psychiatrischen Universitätskliniken tätig, in München, Aachen und – seit 2003 – in Zürich. Wissenschaftliche Schwerpunkte sind psychopathologische, psychiatrie-historische und wissenschaftstheoretische Themen, die als notwendige Grundlage jeder psychiatrischen Tätigkeit verstanden werden.

Prof. Dr. med. Gregor Hasler

Prof. Dr. med. Gregor Hasler ist Ordinarius für Psychiatrie an der Universität Fribourg und Chefarzt des Freiburger Netzwerks für psychische Gesundheit. Die Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie absolvierte er in Paris, London, Lausanne und Zürich. Von 2003 bis 2006 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im «Mood and Anxiety Disorders Program» am National Institute of Mental Health (NIMH), wo er sich mit bildgebenden Verfahren, pharmakologischen Stimulationen und Genetik v. a. bei affektiven Störungen, Angststörungen und Bulimia nervosa befasst hat. Er ist Präsident der Schweizer Gesellschaft für Bipolare Störungen und der Schweizer Gesellschaft für Arzneimittelsicherheit in der Psychiatrie.

Prof. Dr. med. Armin von Gunten

Prof. Dr. med. Armin von Gunten ist ordentlicher Professor an der Universität Lausanne und Chefarzt für Alterspsychiatrie am Centre Hospitalier Universitaire Vaudois (CHUV) Lausanne, zuvor Auslandsaufenthalte in London und Mount Sinai, New York. Er ist Vize-Präsident der Schweizer Gesellschaft für Alterspsychiatrie und der European Association of Geriatric Psychiatry (EAGP). Er war zudem Direktor des «Collaborating Centre» Alterspsychiatrie der WHO und Honorarprofessor an der Pontífica Universidade Católica von Rio Grande do Sul in Porto Alegre, Brasilien.

Prof. Dr. med. Martin Hatzinger

Prof. Dr. med. Martin Hatzinger ist Direktor (CEO) der Psychiatrischen Dienste, Solothurner Spitäler AG sowie Chefarzt der Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Er hat sich über viele Jahre wissenschaftlich und klinisch mit den Themen Depression, Schlaf und Stress befasst, v.a. an der Psychiatrischen Universitätsklinik Basel, wie auch am Max Planck Institut (MPI) in München. Er ist derzeit u.a. Präsident der Schweizer Vereinigung Psychiatrischer Chefärzte (SVPC).

Ehrengäste

Ehrengäste

Prof. Dr. med. Christian Krieg, Marburg

Prof. Dr. med. Axel Steiger, München

Prof. Dr. med. Edith Holsboer-Trachsler, Basel

Credits

Credits

Die Veranstaltung ist mit 3 Credits der Schweizer Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (SGPP) zertifiziert.

Veranstaltungsort

Ort

Würth Gebäude Rorschach
Churerstrasse 10
9400 Rorschach

Route

Anmeldung

Anmeldung

Wir bitten Sie, sich bis spätestens Dienstag, 23. August unter beatrice.amrhein@psgn.ch anzumelden.

Ihre Ansprechpersonen

Ansprechpersonen

Ansprechpersonen zu diesem Thema

PD Dr. med. Dr. phil. Ulrich Michael Hemmeter
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit Schwerpunkten Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie sowie Alterspsychiatrie und Alterspsychotherapie

Chefarzt

Dieses Bild zeigt ein Foto von Beatrice Amrhein
Beatrice Amrhein


Assistentin Ärztliche Direktion

Assistentin PD Dr. med. Dr. phil. U. Hemmeter, Chefarzt

Assistentin Leitender Arzt Alters- und Neuropsychiatrie

Assistentin Leitender Psychologe

 

Sekretariat PEH – Care Team Kanton SG