Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Versetzung, Theater St.Gallen

Gegen Ende des Stücks liegt Lehrer Rupp (Fabian Müller) erschöpft und verwirrt auf den Knien seiner Ehefrau (Pascale Pfeuti). (Bild: Tanja Dorendorf)

Artikel im St.Galler Tagblatt, 23.11.2018, von Hansruedi Kugler: Mit «Versetzung» verbindet das Theater St. Gallen Schauspiel mit Aufklärung über psychische Krankheit. Das funktioniert und füllt den Theatersaal. Und Gesprächsrunden im Theater mit Psychiatern sind gut besucht.

 

Ausverkaufte Vorstellungen, ein fabelhafter Hauptdarsteller Fabian Müller, begeisterte Kritiken und Lob von Fachleuten: Thomas Melles Stück «Versetzung» über einen Lehrer mit bipolarer Störung in der Regie von Jonas Knecht in der Lokremise wird rege diskutiert. Nach der Mittwochs-Vorstellung fand bereits das dritte Nachgespräch statt. Der Faktencheck zeigt: «Ich erkenne sehr vieles in diesem Stück», sagt Psychiatrie-Chefarzt Thomas Maier. Als Fachmann sei er beeindruckt von der Genauigkeit und auch Gnadenlosigkeit, mit der der Autor die manisch-depressive Störung beschreibe.

Das wichtigste in Kürze zur Veranstaltung: Psychiater beeindruckt vom Theaterstück «Versetzung»

Route

Anfahrtsplan

Im Kalender eintragen

Ihre Ansprechperson

Ansprechpersonen

Ansprechpersonen zu diesem Thema

Dieses Bild zeigt ein Foto von Marion Grunauer
Marion Grunauer

Stv. Leiterin Kommunikation