Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

17. Säntis Psychiatrie Tagung, 2. November: «Was heisst schon psychisch krank?»

02.11.2017, Medienmitteilungen

In der diesjährigen Säntis-Psychiatrie-Tagung der Psychiatrie St.Gallen Nord in Wil wird die schwierige Frage diskutiert, wo die Grenzen zwischen psychisch gesund und psychisch krank verläuft. Betroffene, Angehörige, Fachleute sowie weitere Interessierte sind zur öffentlichen Tagung vom Donnerstag, 2. November 2017 in der Eventhalle eingeladen.

Was heisst es eigentlich, psychisch krank zu sein? Wer definiert, wo die Krankheit beginnt? Diese Fragen sind nicht einfach zu beantworten. Die 17. Säntis-Psychiatrie-Tagung vom 2. November 2017 beleuchtet die Definition von «psychisch krank» wie gewohnt trialogisch: aus Sicht von Erfahrenen, Angehörigen und Fachleuten.

Prof. Dr. Paul Hoff: «Psychisch krank» – wer definiert die Grenzen?

Nach Referaten von Betroffenen und Angehörigen wird um 11.00 Uhr Prof. Dr. Paul Hoff, Chefarzt der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich, der Frage nachgehen, wer diese Grenzen definiert – die Psychiatrie, die betroffenen Personen, die Gesellschaft? Weiter wird in der zweiten Tageshälfte, um 13.30 Uhr, die Tagung durch den spannenden, berührenden Filmbeitrag «Gleich und Anders» unterstützt. Anschliessend werden Inputs daraus mit dem Publikum diskutiert. Alles in allem bietet die von 08.45 bis 16 Uhr dauernde Tagung viel Raum und Gelegenheit, sich auszutauschen.

Anmeldung nur für Fachpersonen erforderlich

Die Tagung, die wie gewohnt von Betroffenen, Angehörigen und Fachleuten gemeinsam organisiert wird, ist für Betroffene und Angehörige gratis und erfordert keine Anmeldung. Fachleute sind gebeten, sich unter coeur.veranstaltungen@psgn.ch anzumelden. Weitere Informationen auf www.psgn.ch oder bei der Angehörigenberatung Psychiatrie St.Gallen Nord, Edith Scherer und Andrea Raschle, Tel. 071 913 12 98.

Fruchtbarer Trialog

Die Säntis-Psychiatrie-Tagung bringt Betroffene, Angehörige und Fachleute an einen Tisch. So laden denn auch die Gruppe der Psychose-Erfahrenen St.Gallen und Umgebung, die VASK Ostschweiz (Vereinigung Angehöriger psychisch Kranker) und die Psychiatrie St. Gallen Nord in Wil gemeinsam dazu ein. Unterschiedliche Erfahrungen und Sichtweisen kommen zusammen, von denen alle profitieren können. Ein Win-win-Konzept!

Foto Säntis-Psychiatrie-Tagung 2016 – stets gut besucht. (für Print)

Säntis-Psychiatrie-Tagung 2017