Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

«Psychiatrie unplugged»: Eine musikalische Reise zum Tag der psychischen Gesundheit

10.10.2019, Medienmitteilungen

Die Psychiatrie St.Gallen Nord hat am 10. Oktober anlässlich des internationalen Tages der psychischen Gesundheit exklusiv für die Patientinnen und Patienten eine musikalische Reise organisiert. Drei unterschiedliche Bands heizten am «Psychiatrie unplugged» in Wil dem Publikum ordentlich ein und drängten das nasskalte Wetter in den Hintergrund.

Die Psychiatrie St.Gallen Nord widmete auch dieses Jahr den Tag der psychischen Gesundheit den Patientinnen und Patienten. Bereits zum fünften Mal fand der Konzert-Event «Psychiatrie unplugged» am 10. Oktober auf dem Areal an der Zürcherstrasse in Wil statt. Über 100 Patientinnen und Patienten vom Hauptsitz in Wil, aber auch von den weiteren Standorten der Psychiatrie St.Gallen Nord in Wattwil, Rorschach und St.Gallen, nahmen am Anlass teil.

Von urchig bis rockig

Mit der musikalischen Reise startete die Ländlermusik «D’urchige Tösstaler». Bereits die ersten Töne verbreiteten eine harmonische Stimmung und regten so manchen zum Mitschunkeln und Mitjohlen an. Auch das darauffolgende Blues-Konzert von Fulvio Musso und Felix Bogenmann berührte das Publikum. In der idyllischen Umgebung der Naturateliers entfalteten die stimmungsvollen Lieder des Duos ihre volle Wirkung. Das letzte Konzert an diesem Morgen gab die Living Session Band der Psychiatrie St.Gallen Nord. Die energiegeladenen Rock- und Pop-Songs animierten die Patientinnen und Patienten zum Mitklatschen. Die Begeisterung ebbte bis zum Schluss nicht ab und so forderte das Publikum mit lautem Applaus mehrere Zugaben.

Ein stimmungsvoller Abschluss

Das Publikum wurde für das eifrige Mitsingen und Mitklatschen mit einem feinen Mittagessen im Restaurant belohnt. Das Mittagsbuffet eröffnete Niklaus Baumgartner, CEO der Psychiatrie St.Gallen Nord, mit einer kurzen Rede zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit. Beim gemeinsamen Essen und lockeren Gesprächen fand die musikalische Reise einen stimmungsvollen Abschluss.