Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Einer geht noch!?, St.Gallen

Was macht Alkohol zur Droge? Warum bleibt der Konsum von Alkohol für einige Menschen ein «Genuss», während er für andere zur Krankheit mit möglicherweise tödlichen Folgen werden kann?

Alkohol ist das häufigste Suchtmittel weltweit und führt insbesondere in Europa, im nördlichen Asien sowie in Nordund Südamerika zur Abhängigkeitserkrankung, die einer Behandlung bedarf.

Warum bleibt der Konsum von Alkohol für einige Menschen ein «Genuss», während er für andere zur Krankheit mit möglicherweise tödlichen Folgen werden kann?

Gibt es sogenannte Risikopersonen? Bin ich auch gefährdet?

Habe ich vielleicht schon ein riskantes Trinkverhalten?

Bernhard Winkler gibt in seinem Vortrag Antworten auf diese und viele weitere Fragen und zeigt Behandlungsmöglichkeiten der Alkoholabhängigkeit auf.

Referat am Montag

Das wichtigste in Kürze zur Veranstaltung: Einer geht noch!? - St.Gallen

Anmeldung

Für diese Veranstaltung sind keine Anmeldungen notwendig.

Ort

St.Gallen Hauptbahnhof, Bahnhofplatz 2, 1. Stock, Zimmer 122

Datum

23.04.2018

Zeit

19:30 - 21:00

Kosten

Keine Kosten

Teilnehmerzahl

120

Route

Anfahrtsplan

Im Kalender eintragen

Referat

Referat
Zweimalige Durchführung

Die Veranstaltung dauert von 19.30 – 21.00 Uhr. Sie ist öffentlich, die Teilnahme unentgeltlich. Am 19. Februar 2018 findet sie in St. Gallen statt (Bahnhofgebäude, Bahnhofplatz 2, 1. Stock, Zimmer 122) und eine Woche später, am 26. Februar, findet sie in Wil, im Hörsaal Haus C03 der Psychiatrie St.Gallen Nord. Es ist keine Anmeldung nötig.

Referent

Bernhard Winkler, med. pract.

Oberarzt Suchttherapie
Erwachsenenpsychiatrie
Psychiatrie St.Gallen Nord

Ihre Kontaktpersonen

Kontaktpersonen

Ansprechpersonen zu diesem Thema

Dieses Bild zeigt ein Foto von Edith Scherer
Edith Scherer

Leiterin Angehörigenberatung

Dieses Bild zeigt ein Foto von Andrea Raschle
Andrea Raschle

Angehörigenberaterin