Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Stressbewältigung & Training emotionaler Kompetenzen

Zentrales psychotherapeutisches Gruppenangebot

Anhaltend starker Stress und negative Gefühle reduzieren die Lebenszufriedenheit und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Psyche oder Körper Schaden nehmen. Unter Stress sind wir leichter gereizt. Das kann zu Problemen in Partnerschaft, Arbeit und anderen sozialen Beziehungen führen und zusätzlichen Stress sowie negative Gefühle erzeugen. Ein Teufelskreis entsteht, den wir durchbrechen oder – noch besser – verhindern müssen.

An wen richtet sich das Angebot?

Patientengruppen

Das Angebot richtet sich an Personen, die lernen möchten mit Stress, belastenden Situationen und negativen Gefühlen umzugehen. Sie müssen in der Lage sein, einmal pro Woche an einer zweistündigen Gruppensitzung teilzunehmen und sich in deutscher Sprache gut zu verständigen. Ebenso sollten Teilnehmende stabil genug sein, um schwierige Gefühle, die evtl. in den Sitzungen angestossen werden, auszuhalten. Das Training eignet sich besonders für ambulante Klienten und Patienten, die kurz vor dem Austritt stehen, um bereits erhaltene störungsspezifische Behandlungen zu festigen und einem Rückfall vorzubeugen. Weiter sind Sie bereit, täglich eine halbe Stunde in Übungen zu investieren.

Nicht geeignet ist das Angebot...

Nicht geeignet

…für Personen mit akuter psychotischer oder manischer Symptomatik, akuter Intoxikation oder einer Depression, die so ausgeprägt ist, dass kein kognitives Arbeiten möglich ist. Auch ersetzt das TEK keine Skillsgruppe.

Was erwartet Sie?

Die Gruppe umfasst vier bis acht Patienten. Ein Behandlungszyklus dauert 15 Wochen. Er besteht aus vier Basismodulen zu zweistündigen Sitzungen. Die Teilnahme an allen Modulen wird empfohlen. Eine stationär begonnene Gruppentherapie kann ambulant zu Ende geführt werden.

In der Gruppentherapie wird auf die Ursachen und den Zweck von Stressreaktionen und negativen Gefühlen eingegangen. Es werden Übungen zu Muskel- und Atementspannung durchgeführt sowie trainiert, wie man «einen Schritt zurücktreten» kann und eine «bewertungsfreie Wahrnehmung» übt:

  • Akzeptanz

    Sie lernen unangenehme Gefühle nicht sofort zu kontrollieren oder abzuschalten, sondern die emotionalen Reaktionen zu akzeptieren. Das ist wichtig, weil wir unsere Gefühle erst einschätzen und kennen müssen, bevor wir sie verändern können.

  • Positive Selbstunterstützung

    Unter Stress beginnen viele Menschen sich selbst zu beschuldigen. Durch diese Selbstkritik entstehen zusätzliche, belastende Gefühle (z.B. Schuld, Scham). Deshalb ist es wichtig, sich innerlich anteilnehmend zur Seite zu stehen, sich Mut zu machen und sich aufzumuntern.

  • Analysieren

    Anhaltender Stress verhindert, dass wir den Überblick behalten und unsere Situation analysieren können. Wir haben das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren, was zusätzlichen Stress verursacht. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, werden Sie Ihre Kompetenz trainieren emotional schwierige Situationen zu analysieren.

  • Regulieren

    Sie lernen mittels verschiedener Strategien Ihre Gefühle bei Bedarf möglichst erfolgreich aktiv und positiv zu beeinflussen.

Wer leitet die Gruppen?

Leitung
  • Die Gruppen werden durch Psychotherapeuten der Psychiatrie St.Gallen Nord in Wil geleitet.
  • Verantwortlich für das Angebot ist der Leitende Psychologe, Dr. phil. Urs Braun, eidg. anerkannter Psychotherapeut und Fachpsychologe für Psychotherapie FSP.

Wann und wo findet die Therapie statt?

Zeit & Ort

Dieses Gruppenangebot findet am Hauptsitz in Wil statt.

Donnerstag, von 16:00 - 18:00 Uhr, im Haus C05 im UG, Zimmer U111

Situationsplan Wil

Situationsplan

Einstieg in die Gruppe

Beginn

Jeweils beim Start eines Moduls, das heisst ca. alle vier Wochen, können Sie gegebenenfalls in die Gruppentherapie einsteigen.

Anmeldung

Anmeldung

Nach der Anmeldung durch Ihren behandelnden Arzt, laden wir Sie zu einem Vorgespräch ein.

Kontakt Sekretariat Psychotherapeutische Angebote

+41 71 913 12 54

Zentrale Anmeldung und Information ZAI:
+41 71 913 11 80

  • Informationen und Beratung zu therapeutischen Angeboten der Psychiatrie St.Gallen Nord
  • Anmeldungen für stationäre Behandlungen
  • Anmeldungen für Krisenambulatorium Wil

Öffnungszeiten ZAI

  • rund um die Uhr besetzt
  • werktags 8.00 - 17.00 Uhr, davor und danach diensthabender Arzt

Psychiatrie St.Gallen Nord

Zürcherstrasse 30
9500 Wil

Tel. +41 71 913 11 80, Fax +41 71 913 11 53
anmeldung@psgn.ch