Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Peer-Arbeit & Recovery

Gesundung, Hoffnung und Neuorientierung

Recovery fördert das Genesungspotenzial von Betroffenen und stellt es ins Zentrum. In der Peer-Arbeit geben Mitarbeitende eigene Erfahrungen und ihr spezifisches Wissen über die Erkrankung an Betroffene weiter.

Was ist Recovery?

Recovery

Recovery ist eine Art des Denkens in der Psychiatrie, welche Betroffene in den Mittelpunkt stellt. Erkrankte engagieren sich für ihre eigene Gesundung und streben für sich eine nachhaltige Veränderung an. Die Recovery-Bewegung entstand ursprünglich im angelsächsischen Raum. Mittlerweile beginnt die Recovery-Orientierung und Peer-Arbeit auch bei uns zu keimen und ein Teil der Routinebehandlung zu werden. Wesentliche Kennzeichen von Recovery sind:

  • Hoffnung erlangen
  • für die existentielle Sicherung sorgen
  • unterstützende Beziehungen pflegen sich selber stärken
  • sein Leben selbst bestimmen
  • Verluste bewältigen
  • dem eigenen Leben eine Bedeutung und einen Sinn geben

Was sind Peers und was machen sie?

Peer-Arbeit

Peers sind Mitarbeitende, die selbst Psychiatrie-Erfahrung haben. In Ergänzung zum Fachpersonal setzen sie ihr reflektiertes und persönliches Erleben zur Unterstützung von Betroffenen ein. Sie werden somit als «Experten aus Erfahrung» tätig. Die Aufgaben und Rollen der qualifizierten Peers sind vielfältig:

  • Mitarbeit in psychosozialen und psychiatrischen Diensten
  • Peer-Beratung
  • Dozierende
  • Anti-Stigma-Arbeit oder Betroffenenvertreter in der Forschung
  • Arbeitsgruppen und Gremien

Was bietet die Peer-Arbeit?

Ziele

Peer-Arbeit ist keine Therapie. Vielmehr ist sie eine Lebenshilfe für Menschen in einer bestimmten Lebensphase, die von psychischer Erschütterung und entsprechender Genesung geprägt ist. Peers erweitern das Behandlungsteam und fungieren als «Brückenbauer» zwischen Fachpersonal, Betroffenen und Angehörigen. In dieser Funktion kommen ihre speziellen Fähigkeiten zum Tragen:

  • Mut und Hoffnung vermitteln, dass Gesundung auch für Menschen mit einer schweren psychischen Erkrankung möglich ist.
  • Einen unbelasteten, offenen Zugang zu Betroffenen entwickeln.
  • Auf Augenhöhe ihr spezifisches Wissen und ihre eigenen Erfahrungen an Betroffene vermitteln und sich mit diesen individuell austauschen.
  • Durch eigene Genesungserfahrungen dazu beitragen, dass Betroffene sich besser mit ihrer psychischen Erkrankung und der schwierigen psychosozialen Situation arrangieren.

Konkrete Aufgaben der Peers

Aufgaben

Eingebettet im interdisziplinären Team arbeiten zurzeit je ein Peer in der Tagesklinik Rorschach und auf der Akutpsychiatrie und Notfall Station A01/1 in Wil. In Wil ist der Peer unter anderem mit folgenden Aufgaben betraut:

  • Kontakt zu den Patienten aufnehmen und Gespräche anbieten, welche auch in Form von Spaziergängen (Peergängen) ablaufen können.
  • Psychoedukation für Patienten mit einer schizophrenen Psychose
  • Teilnahme an interdisziplinären Behandlungsplanungen nach Absprache mit der dualen Stationsleitung
  • Austausch im interdisziplinären Team
  • Kann in Bezugspersonen-, Arzt-, oder Angehörigengesprächen von der Seite der Betroffenen beigezogen werden.
  • Verlaufsberichte und administrative Aufgaben
  • Austausch pflegen mit Peers anderer Institutionen (Intervision)

Wo sind Peers im Einsatz?

Standorte

Kontakt Peer-Arbeit & Recovery

Kontakt

Ansprechpersonen zu diesem Thema

Dieses Bild zeigt ein Foto von Urs Ribi
Urs Ribi

Stv. Leiter Pflege Erwachsenenpsychiatrie

Zentrale Anmeldung und Information ZAI:
+41 71 913 11 80

  • Informationen und Beratung zu therapeutischen Angeboten der Psychiatrie St.Gallen Nord
  • Anmeldungen für stationäre Behandlungen
  • Anmeldungen für Krisenambulatorium Wil

Öffnungszeiten ZAI

  • rund um die Uhr besetzt
  • werktags 8.00 - 17.00 Uhr, davor und danach diensthabender Arzt

Psychiatrie St.Gallen Nord

Zürcherstrasse 30
9500 Wil

Tel. +41 71 913 11 80, Fax +41 71 913 11 53
anmeldung@psgn.ch

Mehr erfahren über Recovery und Peer-Arbeit

Links