Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Memory Clinic

Gedächtnissprechstunde

Je früher man Gedächtnisstörungen und andere Hirnfunktionsstörungen untersucht, desto besser! Denn erst wenn die Ursache bekannt ist, können die richtige Behandlung und alle weiteren Schritte der Betreuung eingeleitet werden. Mit einer frühen und gründlichen Abklärung sorgen wir für die bestmögliche Lebensqualität für Sie als Betroffene und Ihre Angehörigen.

von links: Stephanie Kaiser, Oberärztin und Leiterin Memory Clinic; Carolin Altherr, Sachbearbeiterin; Margit Anwander, Psychologin

Gründe, warum das Gedächtnis nachlässt

Gründe

Ältere Menschen stellen oft fest, dass ihr Gedächtnis nachlässt. Warum dem so ist, lässt sich herausfinden. Die Mitarbeitenden der Memory Clinic sind spezialisiert darauf, Gedächtnisstörungen und anderen Störungen bei älteren Menschen abzuklären. Dafür kommen diverse Ursachen in Frage:

  • normale, gutartige Altersvergesslichkeit
  • Demenzerkrankung oder Vorstufen davon. Die häufigsten Demenzkrankheiten sind die Alzheimerkrankheit und die durch Gefässschäden bedingte Demenz.
  • andere körperliche Ursachen wie beispielsweise eine Schilddrüsenerkrankung
  • andere psychische Ursachen wie etwa eine Depression oder eine Angststörung

Qualitätsstandard

Qualität

Die Memory Clinic der Psychiatrie St.Gallen Nord ist Mitglied des Vereins Swiss Memory Clinics und garantiert die entsprechenden Standards.

Anmeldung

Anmeldung

Für eine Anmeldung zur Untersuchung in der Memory Clinic wenden Sie sich an Ihren Haus- oder Facharzt. Dieser kann die Anmeldung vornehmen, indem er das folgende Formular ausfüllt.

Welche Beschwerden sind Anlass für eine Untersuchung in der Memory Clinic?

Symptome

Die Hauptbeschwerden der untersuchten Patienten sind Gedächtnisstörungen und Orientierungsschwierigkeiten. Dies zeigt sich in vielen Formen:

  • Termine vergessen
  • Betroffene wiederholen Fragen, die im Vorfeld bereits besprochen wurden und eigentlich bekannt sein müssten.
  • Es fällt schwer, Neues wie die Namen von Mitmenschen zu erlernen.
  • Mühe, sich in einer fremden Umgebung zurecht zu finden.
  • Komplizierte Tätigkeiten mit mehreren Handlungsschritten fallen schwer oder funktionieren nicht mehr. Z.B. das Bedienen eines neuen Gerätes.

Teilweise fallen die Beschwerden dem Patienten selbst auf. Manchmal stellen aber auch Mitmenschen den verschlechterten Zustand des Betroffenen als erste fest. In vielen Fällen entwickeln sich die Beschwerden schleichend. Zahlreiche Betroffene halten die Gedächtnisstörungen und anderen Auffälligkeiten zu Beginn für altersbedingt und somit normal. Erst nach einer längeren Beobachtung oder häufiger und deutlicher auftretenden Beschwerden kommt der Gedanke auf, dass es sich um mehr als nur das normale Altern handeln könnte.

Wie läuft eine Abklärung ab?

Abklärung

Wir führen eine umfassende, ambulante Abklärung der Hirnfunktionen durch. Eine Vertrauensperson soll den Patienten zu dieser Untersuchung begleiten. Vor dem ersten Termin veranlasst der Hausarzt eine Bildgebung des Kopfes und führt Laboruntersuchungen durch. In der Memory Clinic sind zwei Termine vorgesehen. 

Untersuchung am ersten Termin

  • ärztliche Untersuchung
  • Gespräch des Psychiaters mit dem Patienten
  • Gespräch der Psychologin mit der Vertrauensperson
  • Untersuchung der Hirnfunktionen durch die Psychologin

Besprechung der Ergebnisse am zweiten Termin

Detailliert besprechen wir die Untersuchungsergebnisse mit dem Patienten und der Vertrauensperson. D.h. wir erörtern die Gründe der Gedächtnisstörung und schlagen Behandlungsmöglichkeiten vor. Dabei geht es z.B. um die Themen:

  • Wohnen, Wohnform
  • Alltagsgestaltung
  • Autofahren
  • Planung der Zukunft, z.B. mit einer Patientenverfügung

Behandlung

Die spätere Behandlung der Patienten richtet sich nach dem Ergebnis der durchgeführten Untersuchung. Wir erarbeiten einen Behandlungsvorschlag, besprechen diesen mit den Patienten und Angehörigen und teilen ihn dem Hausarzt mit.

Demenz

Fachperson

«Der Abbau der geistigen Leistungsfähigkeit im Alter kann ernste Ursachen haben. Eine Abklärung in der Memory Clinic schafft für Patienten und ihre Angehörige Klarheit und ist der erste Schritt, um eine Behandlung einzuleiten.»

Stephanie Kaiser
Leiterin Memory Clinic, Oberärztin Ambulatorium Wil

Wo werden die Untersuchungen durchgeführt?

Standorte

Hauptstandort der Memory Clinic ist Wil. Untersuchungen und Ergebnisbesprechungen finden auf Wunsch auch in St. Gallen oder Rorschach statt.

Kontakte

Kontakte

Ansprechpersonen zu diesem Thema

Dieses Bild zeigt ein Foto von Stephanie Kaiser
Stephanie Kaiser

Oberärztin, Ambulatorium Wil, Alters- und Neuropsychiatrie
Leiterin Memory Clinic

Dieses Bild zeigt ein Foto von Margit Anwander
Margit Anwander

Neuropsychologin Memory Clinic, Alters- und Neuropsychiatrie

Leiterin Psychodiagnostik

Dieses Bild zeigt ein Foto von Carolin Altherr
Carolin Altherr

Sachbearbeiterin, Center of Education and Research COEUR

Situationsplan Wil

Situationsplan

Telefonische Auskunft: +41 71 913 12 41

Memory Clinic
Zürcherstrasse 30
9500 Wil

Tel. +41 71 913 12 41, Fax +41 71 913 11 53

memoryclinic@psgn.ch

 

 

Telefonzentrale: +41 71 913 11 11

  • Informationen und Anfragen zu nicht-therapeutischen Angeboten
  • Verbinden mit Gesprächspartnern

Öffnungszeiten Telefonzentrale

7.00 - 22.00 Uhr