Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Kunsttherapien

Kreatives Gestalten unterstützt den Heilungsprozess.

Wenn Worte fehlen, können Bilder oder Skulpturen Gefühle zum Ausdruck bringen. Kunsttherapie aktiviert schöpferische Ressourcen und ermöglicht künstlerisches Schaffen.

Worin besteht die Kunsttherapie?

Erläuterung

Patienten erhalten in den Kunsttherapien viel Freiraum um sich selbst zu entfalten, künstlerisch auszudrücken und dadurch Selbstheilung zu ermöglichen. Die Therapie baut auf dem Beuysschen Kunstbegriff auf: Jeder Mensch ist ein Künstler, da er sein eigenes Leben selbst verantwortet und individuell gestaltet. Menschen, die psychische Extremerfahrungen gemacht haben, besitzen erwiesenermassen ein grosses kreatives Potenzial. Dieses können sie in der Kunsttherapie mittels malerischer, textiler, darstellender, digitaler sowie bildhauerischer Medien voll entfalten. Kunst zu schaffen hilft vielen Erkrankten positive Erfahrungen zu machen, Selbstvertrauen zu gewinnen und einen Flow zu erleben. In Einzel- oder Gruppentherapien profitieren Patienten von zahlreichen therapeutischen Effekten, die zum Heilungsprozess beitragen können:

  • Ausdauer und Konzentration fördern
  • Stress, Spannungen und Ängste abbauen
  • Stimmung stabilisieren
  • innere Nöte ausdrücken
  • aktivieren und motivieren
  • Selbstwert stärken
  • Ressourcen und Fähigkeiten ans Licht bringen
  • Selbstvertrauen stärken
  • Blockaden lösen
  • mentale und emotionale Fähigkeiten stärken
  • Unbewusstes ins Bewusstsein rücken

Maltherapie

Beim Experimentieren mit Farben lassen sich Stimmungen ausdrücken und positiv beeinflussen. Patienten bekommen die Möglichkeit die eigene Welt und Umgebung zu gestalten. Diese aktiviert, motiviert und weckt die eigenen Selbstheilungskräfte. Gearbeitet wird mit Acrylfarben, Aquarellfarben, Gouache, Zeichenmaterialien, Fundmaterialien, Papier, Leinwänden oder Holzmalgründe.

Werken

Prozess- und projektorientiertes Werken aktiviert die Ressourcen der Patienten. Aufbauend auf Grundsätzen aus Kunst, Kunstagogik und Kunsttherapie, bieten wir eine sinnvolle und kreativitätsfördernde Tagesstruktur an. Patienten lernen über die Auseinandersetzung mit verschiedenen Werkstoffen die Welt mit allen Sinnen wahrzunehmen und aktiv die eigene Umgebung zu gestalten. Werken heisst Wirken und macht Selbstwirksamkeit und Selbstbestimmung erlebbar. Zu Beginn der Behandlung werden Techniken zur Bearbeitung der Werkstoffe vermittelt. Anschliessend beginnt die eigenständige Entwicklung eines individuellen künstlerischen Projekts. In den Werkateliers werden Problemlösefähigkeiten, Konzentration und Ausdauer trainiert und zugleich die Gedächtnisleistungen verbessert.

Artikel "Zu Chancen und Gefährdungen der Dynamisierung des Selbst in virtuellen Welten. Selfies and Dronies" im Journal für Psychoanalyse, Ausgabe 59 (2018)

Fachperson

«Wenn Worte nicht ausreichen oder fehlen!»

Sonja Heiz-Bütikofer
Kunsttherapeutin

Für wen eignet sich die Kunsttherapie?

Patientengruppen

Die Kunsttherapie eignet sich für alle Diagnosen.

Wo werden Kunsttherapien angeboten?

Standorte

Mal- und Werkateliers bieten wir an allen Standorten als Einzel- oder Gruppentherapie für ambulante und tagesklinische Patienten an. Besonders ist der Verbund von vier verschiedenen Ateliers im «Ateliers – Living Museum» am Standort Wil für ambulante, tagesklinische und stationäre Patienten.

Kontakt & Anmeldung

Kontakt & Anmeldung

Ansprechpersonen zu diesem Thema

Dieses Bild zeigt ein Foto von Rose Ehemann
Dr. paed. Rose Ehemann

Leiterin Ateliers - Living Museum

Dieses Bild zeigt ein Foto von Sonja Heiz-Bütikofer
Sonja Heiz-Bütikofer

Kunsttherapeutin, Psychotherapeutische Tagesklinik St.Gallen

Dieses Bild zeigt ein Foto von Ursula Schläfke
Ursula Schläfke

Leiterin und Kunsttherapeutin Tagesklinik Rorschach
Erwachsenenpsychiatrie

Dieses Bild zeigt ein Foto von Verena Kamber
Verena Kamber

Kunsttherapeutin Tagesklinik Wattwil

Zentrale Anmeldung und Information ZAI:
+41 71 913 11 80

  • Informationen und Beratung zu therapeutischen Angeboten der Psychiatrie St.Gallen Nord
  • Anmeldungen für stationäre Behandlungen
  • Anmeldungen für Krisenambulatorium Wil

Öffnungszeiten ZAI

  • rund um die Uhr besetzt
  • werktags 8.00 - 17.00 Uhr, davor und danach diensthabender Arzt

Psychiatrie St.Gallen Nord

Zürcherstrasse 30
9500 Wil

Tel. +41 71 913 11 80, Fax +41 71 913 11 53
anmeldung@psgn.ch