Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Kultur im Pavillon Wil

Durch Kultur den Dialog fördern

Wir organisieren jährlich an unserem Standort in Wil vier Ausstellungen und zwei Filmsoirées sowie Lesungen, Theater- und Kleinkunstveranstaltungen.

Den Dialog fördern

Dialog

Kultur kann Brücken bauen, Begegnungsräume schaffen und den Dialog fördern. Die Psychiatrie kann sich über die kulturelle Vielfalt für Gäste öffnen und auf diese Weise auch zur Entstigmatisierung beitragen. 

Ausstellungen, Filmsoirées und mehr

Die Ausstellungen finden meist im Kulturpavillon statt, können aber auch in anderen Räumlichkeiten wie im Personalrestaurant oder am Empfang gezeigt werden. Neben der Imagepflege und Bekanntmachung der Psychiatrie St.Gallen Nord in der Öffentlichkeit ist es ein Ziel der Gruppe, Kunstschaffenden aus der Region eine Plattform zu geben, ihre Arbeiten zu zeigen. Auch wollen wir Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen und Freunden und nicht zuletzt den Mitarbeitenden einen Einblick in regionales künstlerisches Schaffen geben und damit zur Horizonterweiterung jedes einzelnen beitragen.

Jahresprogramm 2021

Jahresprogramm 2021

Programm
  • «Gipseule 10.5», Living Museum Wil: Vernissage 6. Mai, Ausstellungsdauer bis 6. Juni

    Aus einer einzigen Gipsform haben über 100 KünstlerInnen der Psychiatrie St.Gallen Nord und der Stiftung Heimstätten Wil ein Panorama unzähliger keramischer Eulen kreiert. Diese sind so einzigartig wie die Menschen, die sie erschaffen haben. Lassen Sie sich von den Eulenwesen begeistern, erfreuen, irritieren, berühren und tauchen Sie in das faszinierende Universum der «GIPSEULE 10.5» ein.

    zur Veranstaltungsseite

  • Annina Thomann: Vernissage 18. Juni, Ausstellungsdauer bis 18. Juli

    Die skulpturalen und installativen Arbeiten sind das Resultat eines spielerischen, experimentellen Prozesses. Die Untersuchungen beziehen sich dabei auf die Frage nach dem Umgang mit Materialität. Oft stehen unterschiedliche Materialien und deren spezifischen Eigenschaften im Zentrum des Interessens. Die Materialeigenschaften werden ausgelotet um herauszufinden, wo diese dem Willen zur Form Grenzen setzten. Durch den Dialog mit dem Material wird nach einer neuen Formsprache gesucht.

  • Sommerfilm «Yesterday»: 25. Juni, ab 18.30 Uhr

    auf dem Areal der Psychiatrie St. Gallen Nord Wil

  • Hans Schweizer: Vernissage 20. August, Ausstellungsdauer bis 19. September

    LANDSCHAFT-natürlich

  • Urs Eberle: Vernissage 8. Oktober, Ausstellungsdauer bis 31. Oktober

    Die Objekte von Urs Eberle verweisen auf Reisefragmente, reale oder fiktive. Aus der Erinnerung wieder zusammensetzt, dienen sie als Orientierungshilfen, als Wegmarken in Raum und Zeit. Emotionale Strassenkarten der Erinnerungen, aber auch Fragmente von räumlicher Architektur, die wie Denkmodelle in Erscheinung treten. Es sind Gedankenkonstruktionen aus gefundenen Holzstücken wiederverwendet, zersägt oder zerlegt und neu zusammengesetzt. Urs Eberles Arbeiten suchen die Freiheit aus einer Welt von dichter werdenden Einschränkungen.

  • Gilgi Guggenheim: Vernissage 12. November, Ausstellungsdauer bis 12. Dezember

    Durch das Motiv einzelner überdimensionaler Pinselspuren schafft Gilgi Guggenheim eine authentische Form von Gegenwart.

  • Daniel Stiefel: Frühjahr 2022

    Daniel Stiefel setzt räumliche Gegebenheiten, dreidimensionale Phantasien oder Erinnerungen in zweidimensionale «Pläne» um. Er zieht die einfachen, technischen Abstraktions- mittel der Kulturtechnik «Zeichnen» dem breiten Materialismus der Installationskunst vor. Die Verwendung von Industrieasfalt als einziger Farbe führt zu einer braunen Farbtonleiter von Honiggelb bis Rabenschwarz. Der projektive Zeichnungsstil von Daniel Stiefel und das Vermögen dieser ältesten Ölfarbe, speziell Raum zu suggerieren, machen diese Bilder auf Leinwand oder Papier einmalig!

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Sa + So 14:00 – 17:00 Uhr

Vernissagen jeweils um 18:00 Uhr

Kommission Kultur im Pavillon Wil

Kommission
von links nach rechts:
Brigitte Borrer, Bernadette Egli, Sonja Heiz, Rose Ehemann, Monika Imhof, Martin Klinger, Stefan Gort

Kontakt Kultur im Pavillon

Kontakt

Ansprechpersonen zu diesem Thema

Dieses Bild zeigt ein Foto von Brigitte Borrer
Brigitte Borrer


Sachbearbeiterin Bildung
Sekretariat Kultur im Pavillon Wil

Telefonzentrale: +41 58 178 11 11

  • Informationen und Anfragen zu nicht-therapeutischen Angeboten
  • Verbinden mit Gesprächspartnern

Öffnungszeiten Telefonzentrale

07.00 - 22.00 Uhr

 

Kontaktformular

 

Psychiatrie St.Gallen Nord

Zürcherstrasse 30
9500 Wil

Tel. +41 58 178 11 11, Fax +41 58 178 11 53 
info@psgn.ch (nur Kontakt! Anmeldung siehe unten)

Situationsplan

Situationsplan Wil

Situationsplan