Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Interview mit Esther Linka

Leiterin Pflege, Therapien und Soziale Arbeit seit 2. November 2020

 

Esther Linka hat am 2. November 2020 die Arbeit bei der Psychiatrie St.Gallen Nord als Leiterin Pflege, Therapien und Soziale Arbeit sowie als Mitglied der Geschäftsleitung aufgenommen. Wer ist Frau Linka? Welchen Erfahrungsreichtum bringt sie mit und was möchte sie bei der PSGN erreichen?

 

Worauf freuen Sie sich besonders?

Ich freue mich auf viele interessante Begegnungen und Gespräche mit den Menschen in der PSGN. Und darauf, gemeinsam mit der Geschäftsleitung und den Mitarbeitenden die PSGN weiter zu bringen sowie die Anliegen der Pflege, Therapien und Sozialen Arbeit in der Geschäftsleitung zu vertreten.

Haben Sie auch Erwartungen? …ans Unternehmen? …an die Geschäftsleitungskollegen? …an die Mitarbeitenden?

Offenheit, Transparenz, eine konstruktive Zusammenarbeit, die Bereitschaft, gute Lösungen für die PSGN, die Patienten und Mitarbeitenden zu entwickeln und etwas Nachsicht für meine vielen Fragen, die ich am Anfang stellen werde – darauf hoffe ich.

Ich wünsche mir, dass die Geschäftsleitung wie auch die Mitarbeitenden ihre Anliegen, Sorgen, Probleme, Erfolge und Positives offen mit mir teilen.

Sie waren bisher in der Somatik tätig und betreten mit der Psychiatrie Neuland. Was hat Sie zu diesem Wechsel bewogen?

Der Wunsch nach einem Perspektivenwechsel und die Suche nach einer sinnhaften Aufgabe, in der es um die Ganzheitlichkeit des Menschen geht. In der inneren Medizin hatten wir viele Patienten, die neben der somatischen auch noch eine psychische Erkrankung hatten, doch im Akutspital konnten wir diesen Menschen oft nicht die richtigen Rahmenbedingungen bieten.

Es ist mir wichtig, dass die Betreuung psychisch erkrankter Menschen gleichviel Gewicht in der Gesundheitsversorgung einnimmt und dass berufliche Laufbahnen in der Psychiatrie attraktiv sind.

Bestimmt bringen Sie als erfahrene Führungsperson «frischen Wind» ins Unternehmen. Werden Sie viel verändern? Was haben Sie sich vorgenommen?

Die Erfahrung lehrte mich auch, dass Veränderungen nur um der Veränderung willen nicht besonders hilfreich sind.

Vor allem werde ich gut zuhören und mit den Geschäftsleitungskollegen, dem Kaderteam und den Mitarbeitenden eruieren was es wirklich braucht, um die PSGN erfolgreich in die Zukunft zu führen und um patientenorientierte Rahmenbedingungen zu fördern. Die Menschen, die hier schon länger arbeiten, sind die Experten. Ich werde sie dabei unterstützen, die notwendigen Veränderungen einzuleiten und umzusetzen.

Würden wir Ihre jetzigen Mitarbeitenden über Sie befragen, wie würden sie Ihren Führungsstil beschreiben?

Vorausschauende, optimistische Führungsperson, innovativ, einbeziehend, unterstützend, zielorientiert, gute Krisenmanagerin und motivierend. «Sie hat sich für unsere Anliegen eingesetzt und stand stets hinter uns.» Aus dem Feedback meines letzten Teams.

Was zeichnet Sie besonders aus? Bzw. womit dürfen wir «rechnen»?

Ich würde mich als offene, vielseitig interessierte und leistungsorientierte Person bezeichnen. Führung verstehe ich als Dienstleistung, um die Organisation weiterzubringen und die Mitarbeitenden zu unterstützen, sich zu entfalten und weiter zu entwickeln. Mir ist wichtig, den interprofessionellen Dialog zu pflegen, verschiedene Perspektiven zu betrachten und praxistaugliche Lösungen im Team zu finden.

Was möchten Sie nach einem Jahr bei der Psychiatrie St.Gallen Nord über Ihre Arbeit sagen können?

Der Geschäftsbereich Pflege, Therapien und Soziale Arbeit ist gut in der Organisation etabliert. Es gelingt uns, unser Wissen zu vernetzen und das Kaderteam Pflege, Therapien und Soziale Arbeit pflegt eine transparente, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Die PSGN ist für die Pflege, Therapien und Soziale Arbeit ein attraktiver Arbeitsort und unsere Mitarbeitenden können sich bei uns entfalten und weiterentwickeln. Wir engagieren und vernetzen uns für die Aus- und Weiterbildung dieser Berufe.

Kurz und knapp – Esther Linka «ausgefragt»

ausgefragt

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf?

Die Vielseitigkeit und der Kontakt mit vielen verschiedenen Menschen und gute Rahmenbedingungen für die Patienten und Mitarbeitenden zu schaffen.

Welches Buch haben sie zuletzt gelesen?

«Die Katze des Dalai Lama und der Zauber des Augenblicks»

Was steht bei Ihnen immer im Kühlschrank?

Milch, Käse, Essiggurken, Senf

Welches Haustier haben Sie oder würden Sie sich wünschen?

Ich habe zwei Katzen. Einen Hund wünsche ich mir noch.

Was tun Sie als Ausgleich zur Arbeit?

Lesen, kochen, in netter Gesellschaft den Austausch pflegen – meistens kombiniert mit einem feinen Essen, Musik hören oder in Konzerte gehen (wenn gerade nicht Pandemie ist), spazieren, schwimmen. In der Natur und im Garten oder beim Wellnessen komme ich zur Ruhe.

Wenn Sie viel Zeit hätten, was würden Sie anpacken?

Mehr Sport treiben…

Wofür sind Sie dankbar?

Für die Gesundheit, das glückliche Leben, das ich führen darf und die vielen schönen und wertvollen Begegnungen im Laufe meines Lebens.

Worüber ärgern Sie sich?

Einseitige Berichterstattung von Journalisten

Womit kann man Ihnen eine Freude bereiten?

Mit interessanten, ernsthaften oder humorvollen Gesprächen, gemeinsam mit mir zu Lachen, Blumen, Kaffee, Schöggeli, Kuchen und vieles mehr…

Herzlichen Dank, Esther Linka, für Ihre Ausführungen und das spannende Gespräch.

Esther Linka – Werdegang

Werdegang

Esther Linka hat nach ihrer Ausbildung als diplomierte Pflegefachfrau sowie dipl. Expertin Anästhesiepflege NDS HF verschiedene Aus- und Weiterbildungen im Gesundheitsbereich sowie einen Masterabschluss im Bereich Human Capital Management und Change-Management erfolgreich absolviert.

Bei der Psychiatrie St.Gallen Nord ist sie:

  • Leiterin Pflege (Erwachsenenpsychiatrie, Alters- und Neuropsychiatrie, Kant. Kompetenzzentrum Forensik)
  • Leiterin Therapien (alle Therapien)
  • Leiterin Soziale Arbeit

Kontakt Newsletter

Kontakt

Ansprechpersonen zu diesem Thema

Dieses Bild zeigt ein Foto von Marion Grunauer
Marion Grunauer
Marketingplanerin FA, Online- und PR-Redakteurin

Stv. Leiterin Kommunikation