Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Pensionierungen

Pensionierungen Juni - August 2020 bitte scrollen!

Dietmar Rechter

Rechter

01.07.2015 – 30.06.2020

Ria Müller

Müller

14.01.1991 – 31.07.2020

 

Liebe Ria

Vor fast 30 Jahren, genau am 14. Januar 1991, hat dein Weg in der Psychiatrischen Klinik Wil begonnen. Du warst uns eine tragende Säule. Mit viel Konstanz und stets hohem Pensum hast du als dipl. Pflegefachfrau HF gearbeitet und hast dabei die vielen Wandlungen der Psychiatrie allgemein und im Speziellen der «Psychi Wil» bis hin zur heutigen Psychiatrie St.Gallen Nord mitgetragen und mitgestaltet.

Besondere Strahlkraft hatte dein grossartiges Engagement für komplementäre Heilverfahren, welche du mit viel Überzeugung vorangetrieben und in der Klinik bekannt gemacht hast. 2006 hast du offiziell die Zusatzaufgabe «Kinästhetik und andere Heilverfahren» übernommen. Mit viel Feingefühl hast du die Patientinnen und Patienten mit Shiatsu behandelt und der Station damit ein ganzheitlicheres Behandlungsangebot ermöglicht. Auch in die inzwischen weitgehend etablierte NADA Ohrakupunktur und in phytotherapeutische Angebote hast du immer viel Herzblut investiert.

In guter Erinnerung bleibt uns auch deine Reiselust. Du kennst die Welt, hast sie Jahr für Jahr bereist und dabei Menschen und Kulturen kennengelernt. Vielleicht auch deshalb ist es dir so gut gelungen, die Patientinnen und Patienten immer wieder in ihrer Einzigartigkeit wahr- und anzunehmen.

Für deine offene und ehrliche Art, für deinen wachen Geist, dein Feingefühl und Herzblut, für deine langjährige Loyalität und Hilfsbereitschaft möchten wir dir gebührend danken. Zu deinem wohlverdienten Ruhestand wünschen wir dir von Herzen alles Gute, die beste Gesundheit und Lebensfreude.

Roman Leber, Stationsleiter Pflege A04

Zita Breitenmoser

Breitenmoser

18.03.2002 – 31.08.2020  

Mit dir, liebe Zita, verlieren wir eine herausragende Gruppenleiterin, Freundin und den Liebling der «Pepperskinder». Rückblickend betrachtet sind die 18 Jahre wie im Flug vergangen. Du hast das Chäferhus mit deinen kreativen Ideen und deinem Naturell sehr geprägt.

In dieser Zeit hast du am Chäferhus, so wie wir es jetzt kennen, an diversen Umbauprojekten, z.B. an der Chäferhuserweiterung und an verschiedenen Gartenprojekten mitgewirkt. Auch die Waldspielgruppe hast du massgeblich mit aufgebaut und gestaltet. Hier hast du deiner Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen können. Zusammen mit den Waldkindern hast du jede Minute im Wald genossen.

Nachdem wir über viele Jahre hinweg keine Lernende ausgebildet hatten, hast du die Ausbildung der Lernenden entwickelt. Seitdem haben Dank dir viele Lernende den Beruf «Fachfrau Betreuung – Kind» erfolgreich abschliessen können.

Die ersten Lebensjahre hunderter «Pepperskinder» hast du mitgeprägt. Mit deiner liebenswerten, fürsorglichen aber auch konsequenten Art hast du viele Kinderherzen erobert. Mittlerweile kommen ehemalige Krippenkinder zurück zu dir, entweder als werdende Eltern oder als Schnupperstifte. Dies ist eine grossartige Bestätigung für deine ausgezeichnete Eltern- und Kinderarbeit. Für die Eltern warst du nicht nur eine Kinderbetreuerin, sondern auch eine Vertrauensperson, die mit Rat und Tat zur Seite stand.   

Nun ist für dich der Augenblick gekommen, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Mach all das, wofür du bisher keine Zeit gefunden hast mit derselben Leidenschaft, mit der du dich im Chäferhus engagiert hast. Ich danke dir für all die gemeinsamen Jahre. Du bist jederzeit herzlich willkommen, uns im Chäferhus zu besuchen. Für die wohlverdiente Pensionierung wünsche ich dir viele schöne und erlebnisreiche Momente mit deinen Liebsten.

Sandra Teesink, Leiterin Chäferhus

 

Gudrun Ecker-Liepmann

Ecker

01.01.1997 – 31.08.2020

Bernhard Kaufmann

Kaufmann

01.03.2012 – 31.08.2020  

Lieber Bernhard

Als du im März 2012 in der Psychiatrie St.Gallen Nord deine Stelle angetreten hast, warst du zunächst als «Leiter Obst» für die grossen Obstplantagen zuständig. Davor warst du rund zwei Jahre lang im Massnahmenzentrum Bitzi als Leiter des Bereichs Landwirtschaft tätig.

Seit 2016 hast du als Arbeitsagoge im Bereich Aktivierung und Bewegung gearbeitet. Dieses neue Angebot wurde in Zusammenarbeit mit der Leitung Pflege entwickelt, um Patienten in akuten Krisen die Möglichkeit zu bieten, sich vor allem an der frischen Luft zu bewegen und Sport zu treiben. Die Patienten nahmen das Angebot, das sich bis heute stetig entwickelt und diversifiziert hat, sehr gut an. Die Bedürfnisse der Patienten waren stets dein Hauptfokus und deine Motivation. Da warst du auch mal bereit, unkonventionelle Wege zu beschreiten. Hingabe, ausserordentliches Engagement und Mut, Neues auszuprobieren waren typisch für deine Arbeitshaltung.

Mir dir, Bernhard, verlieren wir einen geschätzten Mitarbeiter sowie beliebten Arbeits- und Fussballteam-Kollegen. Wir wünschen dir für deine wohlverdiente Pension alles Gute und wissen mit Bestimmtheit, dass du weiterhin aktiv und in Bewegung bleiben wirst.

Fabio Danubio, Leiter Pflege a. i. der Stationen A01/1, A01/2, A09/3 der Erwachsenenpsychiatrie sowie A07, A08/1, A11 der Alters- und Neuropsychiatrie

 

Martha Herzog

Herzog

01.01.2005 – 31.07.2020

Esther Hartmeier-Hasler

Hartmeier

01.10.2005 – 31.08.2020

Heidy Zimmermann

Zimmermann

01.09.2011 – 31.08.2020