Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Akutpsychiatrie und Notfall Stationen A01/1 und A01/2

Rasche Hilfe in Notsituationen

Patienten mit akuten psychischen Erkrankungen und Krisen erhalten auf den Aufnahme- und Abklärungsstationen A01/1 und A01/2 zu jeder Tages- und Nachtzeit schnelle und unkomplizierte Hilfe.

Wen wir ansprechen

Zielgruppe

Menschen von 18 bis 60 Jahren

  • mit schizophrenen oder affektiven (depressiven oder manischen) Erkrankungen
  • mit Persönlichkeits- oder Verhaltensstörungen
  • mit akuten psychischen Krisen
  • mit Suchtmittelabhängigkeit
  • mit Angsterkrankungen
  • mit akuter Eigen-/Fremdgefährdung aufgrund einer psychischen Erkrankung

Was Sie bei uns erwartet

Leistungen

Eintretende Patienten sollen durch ein offenes, vertrauenserweckendes Behandlungssetting, zuvorkommende Beratung und Behandlung wie auch durch eine angenehme Atmosphäre Entlastung erfahren. Dies ist insbesondere in der ersten Phase der Behandlung von zentraler Bedeutung. Besteht allerdings die Gefahr einer Selbst- oder Fremdgefährdung, steht die Wahrung der Sicherheit im Vordergrund.

Nach dem Eintritt klären wir sorgfältig die Umstände ab, die zum Eintritt geführt haben. Ambulante Behandler wie auch nächste Angehörige kontaktieren wir frühzeitig. Für eine rasche Entlastung leiten wir nach einer ersten diagnostischen Einschätzung unmittelbar therapeutische Massnahmen ein. 

Nach Abklingen der akuten Symptomatik, besprechen wir in einer zweiten Phase gemeinsam mit dem Patienten den weiteren Behandlungsweg. Es liegt uns viel daran, die Behandlung auf Augenhöhe mit dem Patienten zu planen.

Folgende Fragen müssen geklärt werden:

  • Schätzen Patient und Behandler das Krankheitsbild und die damit verbundenen Probleme gleich ein?
  • Wie ausgeprägt ist die Störung bzw. wie gross wird der Behandlungsaufwand eingeschätzt?
  • In welchem Setting – stationär, teilstationär, ambulant – kann die weitere Therapie erfolgen?
  • Wie gross ist das mit der psychischen Erkrankung verbundene Gefährdungspotenzial?

Je nach Fazit dieser Abklärungen wird die Behandlung auf den akutpsychiatrischen Stationen fortgeführt und abgeschlossen oder wir überweisen den Patienten in ein anderes Behandlungssetting (Therapiestation, Tagesklinik, Ambulatorium).

Menschen, die Sie verstehen

Menschen
  • Therapeutische Leitung

    Der gesamte Therapieprozess wird von der Oberärztin Johanna Hajnik auf der Station A01/2 und Oberarzt Thomas Pauli auf der Station A01/1 fachlich betreut und verantwortet.

  • Pflegerische Leitung

    Der gesamte Therapieprozess wird vom Stationsleiter Pflege Nico Ruzzo auf der Station A01/2 und dem Stationsleiter Pflege Demian Wick auf der Station A01/1 pflegerisch begleitet und verantwortet.

    Psychiatrische Pflege

  • Interdisziplinäres Team

    Patienten erhalten von uns die bestmögliche Behandlung, dank der hohen Qualifikationen und der Expertise unserer Fachpersonen. Es liegt uns viel daran, allen beteiligten Personen auf Augenhöhe, vorurteilsfrei und empathisch zu begegnen. Dabei achten wir stets darauf, transparent und offen zu sein. Zum interdisziplinären Team gehören:

    • Ärztinnen
    • Pflegefachpersonen
    • Ergo-, Beschäftigungs- und Arbeitstherapeutinnen
    • Sozialarbeiterin
  • Sozialberatung

    Oft stehen akutpsychiatrische Beschwerden in Zusammenhang mit Schwierigkeiten im sozialen Umfeld. Dies können Probleme mit der Wohnsituation, Finanzen oder am Arbeitsplatz sein, die oft verbunden sind mit den psychischen Störungen. Wir legen Wert darauf, bereits während des Aufenthalts bei uns, Lösungen für Probleme im sozialen Umfeld zu finden. Unsere Sozialberatung steht den Patienten für entsprechende Fragestellungen zur Verfügung.

  • Einbezug der Angehörigen

    Angehörige beziehen wir frühzeitig in die Behandlung mit ein. Möchte sich jemand darüber hinaus informieren, vermittelt unsere Angehörigenberatung vertiefende Kenntnisse über psychische Krankheiten und über die Schwierigkeiten im Umgang mit psychischen Erkrankungen – für Betroffene wie auch Angehörige. Unsere Angehörigenberatung ist ein Ort, an dem Angehörige ungestört und vertraulich über Ihre Belastungen und Sorgen reden können.

    Angehörigenberatung

Die Stationen A01/1 und A01/2

Station

Die beiden Stationen mit je 25 Betten sind im renovierten Haus A01 untergebracht und werden – wenn immer möglich – offen geführt. Die grosszügigen Räume, modern und fortschrittlich eingerichtet, mit kleinen Nischen, einem gemütlichen Aufenthaltsraum und verschiedenen Rückzugsmöglichkeiten, strahlen Wärme und Geborgenheit aus. Wohnlich eingerichtete Ein- und Zweibettzimmer in hellen Farbtönen, meist mit WC/Dusche, machen den Aufenthalt so angenehm wie möglich.

Mehr Informationen zur stationären Behandlung

Was Sie bei uns erreichen

Ziele

Mit unserem Therapieprogramm streben wir an, dass Sie Ihre psychische und körperliche Stabilität wiedererlangen. Ziele unserer Behandlungen:

  • Fähigkeit verbessern, mit Stress, Gefühlen und Konflikten umzugehen bzw. diese zu bewältigen
  • das eigene Verhalten in Problemsituationen verstehen und respektieren
  • wieder ein normales Leben im Alltag, in der Gesellschaft, am Arbeitsplatz führen
  • psychische und körperliche Stabilität wiedererlangen
  • Frühwarnzeichen stressbedingter Belastungen ernst nehmen
  • Rückfälle in Erschöpfung und Stimmungstiefs vermeiden

Die individuelle Behandlung, die Sie brauchen

Therapien

Den Patienten stehen verschiedenste Therapieangebote zur Verfügung, die wir gemeinsam mit dem Patienten planen und aufeinander abstimmen.

Zu den unten aufgeführten akutpsychiatrischen, therapeutischen Angeboten gehören auch die Milieutherapie und das kognitive, computergestützte Training. Weiter sind auch Sozio- und Milieutherapeutische Angebote von grosser Bedeutung – siehe unten. Dazu gehören auch der Morgentreff, das Kochen, die Stationsversammlungen, Freizeitaktivitäten und Sportangebote. Dabei kommt auch die Bewegung an der frischen Luft – insbesondere das Aktivierungs- und Bewegungsangebot – in unserem weitläufigen und schönen Naturpark nicht zu kurz.

Ausgewogene Ernährung

Ernährung

Die Ernährung kann viel dazu beitragen, gesund zu werden. Wir legen grossen Wert auf gesunde, ausgewogene, saisonale und abwechslungsreiche Gerichte – täglich frisch, täglich anders. Als Culinarium-zertifizierter Betrieb setzen wir auf regionale Produkte aus der Ostschweiz. Je nach ärztlicher Verordnung bieten wir auch spezielle Diätmenüs an.

Besuchszeiten

Besuche sind täglich von 10 – 20 Uhr möglich, allerdings nicht während Therapie- und Essenszeiten. Bitte beachten Sie, dass Sie aus Diskretionsgründen Ihre Besuche nur im Besucherraum oder ausserhalb der Station empfangen können.

Eintritt

Eintritt

Es besteht während 24 Stunden die Möglichkeit einzutreten. Gerne beantworten wir Ihre Fragen telefonisch oder vereinbaren mit Ihnen einen Gesprächstermin.

Informationen zum Eintritt

Informationen zum Aufenthalt

Aufenthalt

Weiterführende Informationen zu ihrem Aufenthalt erhalten Patienten unter folgendem Link:

Ihr Aufenthalt

Nachbehandlung

Nachbehandlung

Um eine qualifizierte Nachbehandlung im Anschluss an den Aufenthalt auf unserer Station kümmern wir uns frühzeitig.

Austritt/Nachbehandlung

Kontakt & Anmeldung

Kontakt & Anmeldung

Ansprechpersonen zu diesem Thema

Dieses Bild zeigt ein Foto von Thomas Pauli
Thomas Pauli
med.pract., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Oberarzt, Akutpsychiatrie und Notfall Station A01/1, Erwachsenenpsychiatrie

Dieses Bild zeigt ein Foto von Demian Wick
Demian Wick
Dipl. Pflegefachmann

Stationsleiter Pflege, Akutpsychiatrie und Notfall Station A01/1
Erwachsenenpsychiatrie

Dieses Bild zeigt ein Foto von Johanna Hajnik
Johanna Hajnik
med.pract.

Oberärztin Akutpsychiatrie und Notfall Station A01/2, Erwachsenenpsychiatrie

Dieses Bild zeigt ein Foto von Nico Ruzzo
Nico Ruzzo
Dipl. Pflegefachmann

Stationsleiter Pflege, Akutpsychiatrie und Notfall Station A01/2, Erwachsenenpsychiatrie

Anmeldung stationär

Für stationäre Selbstanmeldungen oder Zuweisungen verwenden Sie bitte dieses Formular:

Anmeldung stationär

Zentrale Anmeldung und Information ZAI:
+41 71 913 11 80

  • Informationen und Beratung zu therapeutischen Angeboten der Psychiatrie St.Gallen Nord
  • Anmeldungen für stationäre Behandlungen
  • Anmeldungen für Krisenambulatorium Wil

Öffnungszeiten ZAI

  • rund um die Uhr besetzt
  • werktags 8.00 - 17.00 Uhr, davor und danach diensthabender Arzt

Psychiatrie St.Gallen Nord

Zürcherstrasse 30
9500 Wil

Tel. +41 71 913 11 80, Fax +41 71 913 11 53
anmeldung@psgn.ch

Situationsplan Wil

Situationsplan