Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Selbstcheck Zwangsstörungen

Selbstcheck Zwangsstörungen

Sich selber einschätzen
Mit Hilfe dieser fünf Fragen können Sie selber eine Einschätzung vornehmen, ob Sie unter Symptomen einer Zwangsstörung leiden. Bitte beachten Sie, dass ein Test niemals das diagnostische Gespräch mit einer psychologischen oder ärztlichen Fachperson ersetzen kann.
Quelle: S3-Leitlinie Zwangsstörungen, im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie
Eine Abklärung schafft Klarheit.
Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen positiv beantwortet haben und die Zwangshandlungen Ihr Alltagsleben beeinträchtigen, ist eine Störung wahrscheinlich. Wir empfehlen Ihnen, sich an eine Fachperson zu wenden. Denn je eher die Zwangsstörung diagnostiziert wird, desto eher kann eine Chronifizierung vermieden und die Behandlung begonnen werden.

Unser Leitender Psychologe und sein Team sind spezialisiert auf die psychotherapeutische Behandlung von Patientinnen und Patienten, die an Zwangssymptomen wie Zwangsgedanken und Zwangshandlungen leiden.

Nehmen Sie mit uns direkt Kontakt auf: Telefon +41 58 178 12 54 oder psycholgoie@psgn.ch
oder füllen Sie die nachfolgenden Kontaktangaben aus.
Kontaktangaben
captcha