Menu
Logo Psychiatrie St.Gallen Nord - Zur Startseite

Hauptinhaltsbereich

Forschung Medizin

Klinische, behandlungsorientierte Forschung

Die Psychiatrie St.Gallen Nord fördert und betreibt Forschung & Entwicklung (F&E), die in enger Beziehung zur Behandlungstätigkeit steht und neue Entwicklungen anstossen soll. Ärztliche Mitarbeitende erhalten die Möglichkeit, Forschungsthemen zu bearbeiten, um die Masterarbeit oder Dissertation zu erlangen oder aufgrund eigener intrinsischer Motivation zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation.

Forschungsinteressierten Mitarbeitenden ermöglichen wir sowohl eigene F&E-Projekte zu initiieren als auch an Projekten ausserhalb der Institution teilzunehmen. Wir bieten Mitarbeitenden wie auch externen Studierenden die Möglichkeit, wissenschaftliche Arbeiten aller Stufen (CAS, DAS, MAS, BSc/BA, MSc/MA, Dissertationen) zu verfassen. Zudem ist die Psychiatrie St.Gallen Nord Kooperationspartnerin in diversen F&E-Projekten universitärer und nicht-universitärer Institutionen.

Ziel

Ziel

Ziel dieser Forschungsaktivitäten ist, Expertenwissen in der eigenen Institution zu generieren, die Versorgungspraxis zu verbessern, sich mit externen Partnern zu vernetzen und die Ergebnisse zu publizieren.

Themen

Themen

Die Forschungsthemen betreffen vor allem Themen, die in engem Zusammenhang mit der klinischen Versorgung stehen. Meist werden sie in Kooperation mit externen Partnern – Universitätskliniken oder anderen Kliniken – durchgeführt.

Psychische Gesundheit aus der Generationenperspektive (PGG)

Studie

In der im April 2020 veröffentlichten St.Galler Studie geht es um das Belastungserleben und den Unterstützungsbedarf psychisch belasteter Eltern. Wie geht es psychisch belasteten Eltern? Wie geht es ihren Kindern? Welche Unterstützung brauchen psychisch belastete Eltern, um die doppelte Belastung zu bewältigen?

  • Projektgruppe

    • Dr. phil. Maria Teresa Diez Grieser, KJPD St.Gallen (Projektleitung)
    • Dr. med. Suzanne Erb, Chefärztin KJPD St.Gallen
    • PD Dr. med. Thomas Maier, Chefarzt Psychiatrie St.Gallen Nord
    • Dr. med. Thomas Meier bis August 2019, Chefarzt Psychiatrie-Dienste Süd
    • Dr. med. Ralf Pelkowski, Psychiatrie Appenzell Ausserrhoden; ab August 2019
    • Dr. med. Christine Poppe, Chefärztin
    • Irene Klaasen van Huusen, Psychologin, Medizinischer Stab, Psychiatrie St.Gallen Nord
    • Edith Scherer, Angehörigenberaterin Psychiatrie St.Gallen Nord
    • Thomas Lampert, Angehörigenberater Psychiatrie-Dienste Süd
  • Wie es dazu kam

    Vertreterinnen und Vertreter der Psychiatrischen Dienste Nord und Süd des Kantons St.Gallen und das Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (AR) haben sich im Rahmen einer Projektgruppe zum Thema der psychischen Gesundheit aus der Generationenperspektive über einen längeren Zeitraum ausgetauscht. Schliesslich wurde entschieden, als Basis für gemeinsame Angebotsentwicklungen, zusammen mit den KJPD St.Gallen, 2019 eine eigene Studie durchzuführen. Grund dafür waren die vielen offenen Fragen bezüglich elterlicher Belastung und Ressourcen von psychisch kranken Eltern sowie deren Unterstützungsbedarf.

  • Zeitraum der Befragungen

    Die Befragungen wurden an mehreren Stichtagen an verschiedenen Standorten der Psychiatrie St.Gallen Nord, der Psychiatrie-Dienste Süd und der Psychiatrie Appenzell Ausserrhoden zwischen Juni und September 2019 durchgeführt.

  • Ausblick

    Die Ergebnisse der Studie sind die Basis für die Umsetzung von mehreren Angeboten, die im Laufe des Jahres 2020 in Kooperation zwischen der Kinder- und der Erwachsenenpsychiatrie realisiert werden sollen. Diese Pilotangebote sollen für die teilstationären und ambulanten Patientinnen aufgebaut werden und sowohl Beratung als auch Gruppenangebote beinhalten. Die weitere Zusammenarbeit mit Vernetzungspartnern im Kanton St.Gallen und Appenzell soll ausserdem eine weitere Entwicklung alltagsnaher, niederschwelliger Angebote für diese Familien ermöglichen.

Kontakt Forschung Medizin

Kontakt

Ansprechpersonen zu diesem Thema

PD Dr. med. Dr. phil. Ulrich Michael Hemmeter

Chefarzt Alters- und Neuropsychiatrie

Mitglied der Geschäftsleitung

Telefonzentrale: +41 71 913 11 11

  • Informationen und Anfragen zu nicht-therapeutischen Angeboten
  • Verbinden mit Gesprächspartnern

Öffnungszeiten Telefonzentrale

07.00 - 22.00 Uhr

 

Kontaktformular

 

Psychiatrie St.Gallen Nord

Zürcherstrasse 30
9500 Wil

Tel. +41 71 913 11 11, Fax +41 71 913 11 53 
info@psgn.ch (nur Kontakt! Anmeldung siehe unten)

Situationsplan